Workshop am 1. August: Zukunftsfähige Wertschöpfungskette

Am 1. August lädt das CSR Hub NRW in Zusammenarbeit mit  FOND OF BAGS - Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016 und des Gründerpreises 2017 - zum kostenlosen Workshop „Zukunftsfähige Wertschöpfungskette“ ein. Zielgruppe sind junge Unternehmen, Gründerinnen und Gründer.

Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link: Opens external link in new windowhttp://www.csrhub-nrw.de/workshop-zum-zukunftsfaehigen-management-der-wertschoepfungskette/

Datum: 1. August 2017
Ort: F. O. BAGS GmbH Vogelsanger Str. 78, 50823 Köln
Zeit: 10.00 Uhr ca. 17.00 Uhr
Preis: Kostenlos, dank Förderung durch die Landesregierung NRW

Anmeldeschluss ist der 21. Juli.

Ein Preis für junge Unternehmen: Start des Wettbewerbs „KfW Award GründerChampions 2017“

  •  Bewerbungen bis 1. August 2017 möglich
  •  Unternehmen ab Gründungsjahr 2012 können sich online bewerben
  •   Ausgezeichnet wird ein Unternehmen aus jedem Bundesland und ein Bundessieger
  •   Zusätzlich wird ein Sonderpreis und ein Publikumspreis vergeben
  •   Preise sind insgesamt mit 35.000 Euro dotiert

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen, insgesamt mit 35.000 Euro dotierten KfW Award GründerChampions ist gestartet. Die KfW Bankengruppe zeichnet mit ihrem renommierten Wettbewerb junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus, die für ihre Geschäftskonzepte öffentliche Anerkennung erfahren sollen.
 
Der Preis wird im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) verliehen. Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das ab dem Jahr 2012 gegründet bzw. im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde. Das Preisgeld beträgt je 1.000 Euro. Alle Landessieger konkurrieren um den Bundessieg, dieser ist mit zusätzlich 9.000 Euro Preisgeld verbunden. Der Bundessieger wird am Abend der Auszeichnung aller GründerChampions bekanntgegeben. Unter allen Siegern, die sich auf der Bühne vorstellen, vergibt das Auditorium einen Publikumspreis (5.000 Euro zusätzliches Preisgeld). Ein Unternehmen aus dem Bewerberkreis, das die Jury besonders beeindruckt, erhält einen Sonderpreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist.
 
Die KfW GründerChampions werden von einer Jury ausgewählt, die mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW Bankengruppe, Politik und Wirtschaft – z. B. Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern – besetzt ist. Die Jury bewertet dabei die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität und prüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Maßgeblich für die Auszeichnung ist auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen wurden oder erhalten werden. Unternehmen aller Branchen können sich bewerben.
 
Die Auszeichnung wird am 12. Oktober 2017 auf der Eröffnungsveranstaltung der deGUT im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin vergeben. Alle Gewinner sind vom 12. bis 14. Oktober nach Berlin eingeladen – Hotelaufenthalt, Besuchsprogramm und Besuch der deGUT inklusive. Weiterhin erhält eine Person jedes Preisträgers die Möglichkeit der Teilnahme an einem Seminar der impulse-Akademie. Bei der Vermarktung ihrer Erfolgsgeschichte werden die Sieger von einer PR-Agentur unterstützt.
 
Weitere Informationen sowie das Online-Formular für die Bewerbung als KfW GründerChampion finden interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer unter Opens external link in new windowwww.kfw.de/award. Frühere Preisträger sind dort portraitiert.
 
Über die KfW:
Die KfW als größte deutsche Förderbank unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten. Allein 2016 hat die KfW ein Fördervolumen im In- und Ausland von 81,0 Mrd EUR zur Verfügung gestellt. Im Geschäftsfeld Mittelstandsbank betrug das Fördervolumen 21,4 Mrd EUR.
 
Über die deGUT:
Die deGUT ist die größte Messe für Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland. Sie findet am 13. und 14. Oktober 2017 in der ARENA Berlin statt. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Förderer der deGUT sind die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries.
 
Pressekontakt:
deGUT-Pressebüro / KfW Award GründerChampions
c/o Peperoni Werbe- und PR-Agentur GmbH
Carmen Vallero, Friedrich-Ebert-Straße 91, 14467 Potsdam
Telefon 0331 / 231 890-20
E-Mail: Opens window for sending emailkfw_award(at)peperonihaus.de

GRÜNDERGIPFEL NRW am 4. November in der XPOST Köln

Ob Beratung bei der Social-Media-Strategie, Speed-Dating mit Fachleuten oder ein Pitch-Training vor Experten – diese und weitere Programmpunkte finden Besucher auf dem GRÜNDERGIPFEL NRW am
Freitag, den 4. November 2016, von 9.30 bis 16 Uhr in der XPOST in Köln. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Gründerinnen und Gründer ebenso wie an Gründungsinteressierte. Vor Ort informieren und beraten Expertinnen und Experten des Wirtschaftsministeriums NRW, der NRW.BANK, des STARTERCENTERS NRW sowie des Bundeswirtschaftsministeriums rund um die Themen Existenzgründung und Unternehmensentwicklung. Weitere Akteure aus der nordrheinwestfälischen und bundesweiten Gründerlandschaft ergänzen das Angebot.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Eckhard Forst, designierter Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, eröffnen die Veranstaltung. Keynote-Speaker Jochen Schweizer, Erlebnis-Unternehmer und Investor bei „Die Höhle der Löwen“, spricht zum Thema Mut, Unternehmertum und über die Tiefen und Höhen seines Lebens. Anschließend können sich die Besucher bei über 20 Ausstellern oder in verschiedenen  Fachforen zu unterschiedlichen Aspekten der Unternehmensgründung informieren und beraten lassen – von der Businessplanerstellung bis hin zur Social-Media-Strategie. Darüber hinaus haben sie die Chance, sich selbst einzubringen: beim Pitch-Training können sie ihre Ideen von einem Expertengremium bewerten lassen. Das Speed-Dating gibt die Gelegenheit, in kurzer Zeit mit ausgewiesenen Fachleuten in Kontakt zu kommen.

Alle weiteren Informationen zum Programm und Anmeldemöglichkeiten für die einzelnen Formate finden Sie unter www.gruendergipfel.nrw.de

GRÜNDERPREIS NRW: Bewerbungsfrist bis 26. August 2016 verlängert!

 

Das Wirtschaftsministerium und die NRW.BANK haben die Bewerbungsfrist für den GRÜNDERPREIS NRW 2016 um zwei Wochen verlängert. Gründerinnen und Gründer mit erfolgreichen und innovativen Geschäftsideen können sich bis zum 26. August 2016 bewerben. Es werden insgesamt 20.000 Euro Preisgeld vergeben. Die Preisgelder (1. Platz: 10.000 Euro, 2. Platz: 6.000 Euro, 3. Platz: 4.000 Euro) stiftet die NRW.BANK.

Teilnehmen können Unternehmen, die von 2011 bis 2014 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden. Unternehmensnachfolgen und Gründungen aus der Arbeitslosigkeit oder von Berufsrückkehrern, egal ob Voll- oder Nebenerwerbsgründungen, sind ebenfalls zur Teilnahme eingeladen. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen nicht mehr als 250 Beschäftigte haben und höchstens 50 Millionen Euro im Jahr umsetzen. Den Teilnahmebogen zur Bewerbung und weitere Informationen finden Interessierte unter www.gruenderpreis.nrw.de.

Die Gewinner werden von einer Fachjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Friederike Welter, Präsidentin des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn, ermittelt. Auswahlkriterien sind der wirtschaftliche Erfolg und die Neuheit der Geschäftsidee. Auch die Unternehmensphilosophie ist ausschlaggebend, wie beispielsweise Ansätze zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Übernahme ökologischer Verantwortung und soziales oder gesellschaftliches Engagement.

Der GRÜNDERPREIS NRW wird am 4. November 2016 in Köln im Rahmen des GRÜNDERGIPFEL NRW 2016 verliehen. Bei der Informationsveranstaltung bieten Experten, unter anderem der STARTERCENTER NRW, der NRW.BANK und des Bundeswirtschaftsministeriums, kostenlose Beratung rund um das Thema Selbstständigkeit an. Die Veranstaltung findet am 4. November von 10-16 Uhr in der XPOST Köln (Gladbacher Wall 5, 50670 Köln) statt.